Schröpfen, Schröpfkopfmassage

Schröpfen (trocken)

Das Schröpfen zählt zu den aus-leitenden Verfahren und ist eine sehr alte Reiztherapie.

Bei dieser Methode werden verschiedene, glockenförmige Kuppeln, auf bestimmte Körperstellen aufgesetzt und ein Vakuum erzeugt.

Beim trockenen Schröpfen bleibt der geschröpfte Hautbereich intakt.

Lediglich Blutergüsse können durch den starken Unterdruck des Schröpfglases und die verstärkte, bessere Durchblutung entstehen. Das trockene Schröpfen kann vor allem gegen Verspannungen im Rückenbereich helfen

 

Schröpfkopfmassage

Bei bestimmten Indikationen kann eine Schröpfkopfmassage angewendet werden wie

beispielsweise bei Rückenschmerzen, hier kann die Schröpfkopfmassage eingesetzt werden, um Einfluss auf die Durchblutung sowie den Lymphfluss zu nehmen.

 

 

Homöopathie

header homoeopathie

Für's Seelenleben

header seelenleben

Körperarbeit

header koerperarbeit

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sogenannte "Tracking Cookies" sind nicht im Einsatz. Beachten Sie bitte, dass bei einer Ablehnung eventuell nicht mehr alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.